Bildquelle: markteinblicke.de

Der Ve-RI Listed Infrastructure profitiert von einem nahezu konjunkturunabhängigen Geschäft. Mit Fokus auf Investments in die Kerninfrastruktur bietet der Fonds eine Alternative zu niedrig verzinsten Staatsanleihen.

Strategie mit System 

Infrastruktur-Unternehmen haben einen großen Vorteil: Sie können verhältnismäßig marktunabhängig agieren. Zudem profitieren sie von globalen Entwicklungen wie dem Anstieg der Weltbevölkerung und der Urbanisierung. Städte werden wachsen, noch mehr Megacitys werden entstehen. Dem gegenüber stellen sich Unternehmen aus dem Infrastrukturbereich den Herausforderungen und sorgen für regelmäßige Cashflows. Der Ve-RI Listed Infrastructure (WKN: 976334 / ISIN: DE0009763342) hat gleich 30 Top-Aktien aus dieser Assetklasse im Portfolio.

Der im Jahre 2001 aufgelegte Aktienfonds investiert in die vielversprechendsten Infrastruktur-Bereiche wie Öl- und Gas-Pipelines, Elektrizitäts-Netzwerke zur Energieverteilung, Wasser (Zu- und Ableitung), Flug- und Seehäfen, Straßen- und Schienennetze, Kabelnetzwerke und Satelliten- und Wireless-Systeme. Infrastruktur-Titel zeigen ihre große Stärke in marktturbulenten Zeiten. Das wurde 2008/2009 während der großen Finanzkrise deutlich, als die Wirtschaftsleistung global sank, jedoch die Weltwirtschaft anwuchs. Denn diese ist global geworden, so müssen Güter auch in Krisenzeiten von A nach B transportiert werden.

Anlagestruktur mit breiter Streuung 

Durch die sich erhöhende Mobilität wird sich laut Prognosen des Fluggesellschaften-Dachverbandes IATA auch das Fluggastaufkommen mehr als verdoppeln. Die Flugsicherung Eurocontrol prognostiziert einen Anstieg der Passagiere in Europa bis zum Jahr 2040 um 50 Prozent. Dazu müssen Energie- und Wasserversorgung gemanagt und in Stand gehalten werden. So gibt es bei Infrastruktur-Aktien kaum Ausfallrisiken, die Markteintrittsbarrieren sind extrem groß, die (Versorgungs-)Verträge laufen über einen besonders langen Zeitraum, zudem haben die meisten Unternehmen eine Monopolstellung auf ihrem Gebiet und in ihrer Region.

Die Ausrichtung des Aktienfonds Ve-Ri Listed Infrastructure kann als defensiv beschrieben werden. Den Anlageschwerpunkt nach Regionen bilden die USA, die von der Fondsgesellschaft Veritas gesetzte Obergrenze von 30 Prozent wird fast immer voll ausgeschöpft. Darauf folgen Hongkong (17 Prozent) oder Japan (13 Prozent). Die Sektoren teilen sich wie folgt: Energieversorgung (27 Prozent), Eisenbahn (27 Prozent), Gas/Öl (20 Prozent), und Flughäfen (10 Prozent). Alle Positionen sind gleichgewichtet und werden regelmäßig auf ihr Ursprungsgewicht zurückgeführt.

Unser Redaktions-Tipp: Für Anleger, die den Ve-RI Listed Infrastructure (WKN: 976334 / ISIN: DE0009763342) über FondsDISCOUNT.de kaufen, entfällt der Ausgabeaufschlag von 5 Prozent. Das rechnet sich und kommt sofort Ihrer Rendite zugute. Der Fondsvermittler bietet noch weitere Services, wie etwa kostenlose Depotführung bei seinen Partnerbanken. Ein Vergleich lohnt sich!

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “Linksarchive Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Linksarchive D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar