Bildquelle: markteinblicke.de

Bis zur ersten Handelsstunde am Mittwoch lag der Wetteralgorithmus im DAX (ISIN DE0008469008 | WKN 846900) mit den bearishen Momentumsignalen zum Wochenstart richtig. Dies ist durchaus beeindruckend, da seit Jahresanfang die Bullen am Drücker waren und insbesondere auch der Freitag der Vorvorwoche ein kraftvoller Bullentag war.

DAX weiter im Ausbruchsmodus – Abwärtstrend greifbar

Bis Mittwoch sah es auch nach einer bearishen Trendwoche im DAX aus. Doch der weitere Verlauf zeigt, dass die Bären (noch) nicht den Willen und die Kraft hatten, den Markt weiter abzuverkaufen. Der Mittwoch ging als Handelstag noch unentschieden aus, aber am Donnerstag und vor allem der Freitag waren dann von deutlich bullishen Tendenzen geprägt.

Insgesamt war die vergangene Woche eine deutlich umkämpftere Woche als zuletzt, mit spätem bullishen Ausklang. Dies zeigt uns, dass auch aus wetterpsychologischer Sicht Widerstände aufziehen.

Schauen wir nun gemeinsam auf den Wetteralgorithmus der Vorwoche. Sie sehen nun den Vergleich mit dem DAX. Bitte beachten: Auf dem DAX-Chart von finanztreff.de ist die ganz rechte Kerze keine Stundenkerze, sondern die Tageskerze von Freitag.

DAX-Chart mit Wetteralgorithmus der Vorwoche (KW04 / 2019)
Rückblick zum Wetteralgorithmus vs. Dax

 

DAX-Prognose – Wetteralgorithmus 05/2019

 

Für die Prognose der kommenden Handelswoche ist abermals das Momentum (blaue Linie) entscheidend. Dies wird aus dem Wetter abgeleitet und zeigt Ihnen nachfolgend zwei Linien für die mögliche Interpretation in Trendmärkten an. Zur Interpretation der Marktlage ist dieser Algorithmus eine ideale Unterstützung.

Für die kommende Handelswoche (Kalenderwoche 05) gilt somit folgende Prognose im Rahmen des Wetteralgos:

Dax-Prognose nach dem Wetteralgorithmus für die KW 05
Die DAX-Prognose mit größer Hürde im Börsenwetter zur Wochenmitte.

 

Die Amplituden sind normal.

  • Von Sonntag auf Montag erwartet der Algorithmus ausgehend vom Wochenhoch fallendes Momentum.
  • Montag auf Dienstag erwartet der Algorithmus leicht steigendes Momentum.
  • Dienstag auf Mittwoch erwartet der Algorithmus deutlich fallendes Momentum.
  • Mittwoch auf Donnerstag erwartet der Algorithmus deutlich fallendes Momentum auf das Wochentief.
  • Donnerstag auf Freitag erwartet der Algorithmus leicht steigendes Momentum.

 

Die aktuelle Handelswoche bringt fallendes Börsenwetter-Momentum mit trendigem Verlauf.

 

Interpretation der DAX-Prognose

 

Die neue Woche wird uns am Ende zeigen, wie es aktuell um die Verfassung der Marktteilnehmer steht. Bei deutlich fallendem Momentum werden die Bullen nachweisen müssen, dass sie den seit Jahresanfang genommenen Verlauf wirklich aufrecht erhalten können. Das sollte einiger Anstregungen bedürfen und gleich am Wochenanfang gilt es für die Bullen, gegen die wetterpsychologischen Widerstände anzukämpfen und den DAX nicht durchsacken zu lassen.

Wenn die Bären das Zepter übernehmen, kann der DAX-Handel einen deutlich bearishen Trendverlauf nehmen. Es wird damit sehr spannend.

 

Viel Erfolg bei der Nutzung und Berücksichtigung des Algos wünscht Ihnen algomane.

 

Dieser Beitrag wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

Der Algomane kümmert sich ausschließlich um sichtbare Korrelationen an den Finanzmärkten. Dabei werden auch kreative Ideen aufgegriffen, um dem Börsengeschehen auf den Leib zu rücken.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Trading-Treff.de / markteinblicke.de

TEILEN
Facebook
Twitter

Hinterlasse einen Kommentar