Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

Die Biotechnologie hat der Medizin ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Etablierte Pharmakonzerne versuchen mit allen Mitteln bei der Forschung mit hochinnovativen Unternehmen aus der Biotech-Industrie mitzuhalten. Wenn dies nicht klappt, sind Fusionen und Übernahmen angesagt. Auch deshalb kommen die neuen Möglichkeiten nicht nur Patienten, sondern auch Anlegern zugute und dies immer häufiger auch in Deutschland und Europa.

Beispielsweise wird in Martinsried bei München an der Zukunft der Medizin geforscht. Vor allem im Bereich Onkologie. Das dort ansässige Biotechnologieunternehmen MorphoSys (WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003) will möglichst bald sogar das erste Medikament in Eigenregie auf dem Markt bringen.

Auch Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) macht derzeit von sich reden. Evotec bezeichnet sich selbst als ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen. Diese Forschung & Entwicklung wird mit verschiedenen Partnern betrieben. Es ist bei weitem nicht die einzige. Wer als Anleger vom Erfolg europäische Biotech-Unternehmen profitieren möchte, schaut sich am besten das passende Open End Index Zertifikat der HypoVereinsbank (WKN: HX28ET / ISIN: DE000HX28ET5) auf den European Biotech Index an.

Open End Index Zertifikat auf den European Biotech Index
WKN HX28ET
ISIN DE000HX28ET5
Emissionstag 1. Juni 2018
Produkttyp Index-/Partizipations-Zertifikat
Emittent UniCredit

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “Linksarchive Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Linksarchive D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

1
Hinterlasse einen Kommentar