Bildquelle: markteinblicke.de

In dieser Woche verzeichneten die Aktienmärkte einen deutlichen Kursaufschwung. Dabei legte der DAX eine beeindruckende Serie von Gewinntagen hin. Befeuert wurden die Börsen durch die neuen Entspannungssignale im Handelsstreit zwischen den USA und China. Auch die anhaltend lockere Geldpolitik der EZB kam am Markt gut an. Neben einer weiteren Senkung des Einlagenzinses werden die Anleihekäufe wieder aufgenommen.

Deutschland

Die Lufthansa-Aktie konnte am Freitag leicht zulegen und damit die Erholungsrallye der vergangenen Tage fortsetzen. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob sich diese Erholung im Fall der Kranich Airline als nachhaltig erweist. Mehr dazu hier.

Bei der geplanten Innogy-Übernahme biegt E.ON nun auf die Zielgerade ein. Wie geht es für die E.ON-Aktie jetzt weiter? Mehr dazu hier.

Die Deutsche Bank will technologisch aufrüsten. Deshalb eröffnet der DAX-Konzern als erstes deutsches Finanzinstitut in China einen Fintech-Hub. An der Börse macht sich bei der Aktie der Deutschen Bank jetzt wieder etwas Hoffnung breit. Mehr dazu hier.

Die Nordex-Aktie hat sich in den vergangenen Tagen stabilisieren können. Es ist jedoch fraglich, ob der Windenergiewert noch einmal ein ähnliches Kursfeuerwerk wie zu Beginn des Jahres 2019 abbrennen kann. Mehr dazu hier.

International

Die jährliche Apple-Produktpräsentation im Herbst umweht längst nicht mehr der Zauber früherer Tage. Allerdings muss dies gar nicht so schlimm sein, da der Konzern mit dem Apfel im Logo inzwischen nicht mehr nur vom iPhone-Verkauf abhängig ist. Mehr dazu hier.

Der Handelsstreit trifft Tesla hart. Dagegen will der kalifornische Elektrowagenbauer etwas Unternehmen. Das ist jedoch nicht der einzige Grund, warum ein Blick auf den E-Mobilität Batterie Index interessant ist. Mehr dazu hier.

NVIDIA hofft das jüngste Zwischentief überwunden zu haben. Mittel- bis langfristig hat der Spezialist für Grafik-Prozessoren ohnehin sehr viel vor. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten bleibt die Nachrichtenlage dünn. Die Berichtssaison zum zweiten Quartal 2019 ist beendet.

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “Linksarchive Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Linksarchive D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar