Bildquelle: Pixabay / vjkombajn
Der Kurs für die Ripple-Währung XRP setzte seit Ende Juni um mehr als 40 Prozent zurück. Auch wenn die Trendpfeile für die Kryptowährung kurzfristig weiter nach unten zeigen, könnten sich die ermäßigten Kurse im Nachhinein als günstige Einstiegsgelegenheit entpuppen. Denn fast im Wochentakt werden im Fall von Ripple neue Partnerschaften geschlossen.

So wurde Anfang September bekannt, dass Ripple nun auch mit der Faysal Bank Limited (FBL), einer der größten Banken Pakistans, kooperiert. Die neue Partnerschaft passt perfekt zu den Zielen der pakistanischen Bank, die sich aktiv an der Entwicklung und Unterstützung von digitalem Geld beteiligt. 2017 war die FBL die erste Geschäftsbank in Pakistan, die eine digitale Karte herausbrachte, die speziell Online-Zahlungen und E-Commerce-Käufe unterstützt.

Ripple setzt mit der neuen Partnerschaft den Wachstumskurs fort. Das RippleNet hat inzwischen über 250 Akteure. Dazu gehören bspw. seit kurzem auch PNC, die achtgrößte US-Bank, und die spanische Großbank Santander.

Long Mini Future auf USD per 1 XRP
WKN VF7UF8
ISIN DE000VF7UF85
Emissionstag 11. Juli 2019
Produkttyp Mini Futures
Emittent Vontobel

 

Bildquelle: Pixabay / vjkombajn

Hinterlasse einen Kommentar