Silber in der Konsolidierung

Während der Gold-Preis im Juni auf ein 6-Jahres-Hoch stieg, befindet sich Silber nach wie vor in der Konsolidierung. So notiert das Edelmetall im weiten Abstand von rund 70 Prozent unter den Hochs aus dem Jahr 2011 bei knapp 50 US-Dollar.
video

Thema der Woche: Türkischer Zentralbankchef gefeuert – Lira unter Druck

Am Wochenende wurde überraschend der Chef der türkischen Zentralbank entlassen und durch seinen Stellvertreter ersetzt. Die Kritik nach diesem Schritt ist groß – die Unabhängigkeit der Zentralbank in Gefahr, so die Kritiker.

Gold: Preisrallye vor dem Ende?

Uneinheitlich waren die Aktienmärkte in der vergangenen Woche : DAX +1,4%, S&P 500 -1,4%, Nasdaq Comp. +1,9% und Nikkei 225 +2,2%. Sowohl der S&P 500 als auch der Nasdaq Comp. Stehen kurz vor neuen Longsignalen. Gold hat nachgegeben (-0,9 Prozent). Findet die Preisrallye nun ein Ende?

Barrick Gold, Newmont Goldcorp & Co.: Fed beflügelt Goldminenwerte

Die Goldpreisrallye ist in den vergangenen Tagen zum Stehen gekommen. Allerdings halten sich die Notierungen weiterhin oberhalb der Marke von 1.400 US-Dollar auf. Zudem winkt eine Juli-Leitzinssenkung der Fed. Eine Chance für Barrick Gold, Newmont Goldcorp & Co.
video

Goldjunge, Goldfinger – Hauptsache Gold!

„Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles“. Na, kommen da selige Erinnerungen an den Deutschunterricht in der Schule wieder zurück ins Hirn? Schließlich werden die meisten von uns mit Margeretes Ausruf in Faust I früher oder später in Berührung gekommen sein.

Gold: Die Fed steht vor einer schwierigen Entscheidung

Der Goldpreis wagte zuletzt einen Ausflug über die Marke von 1.400 US-Dollar und auf ein neues Sechsjahreshoch. Allerdings könnte es sich dabei nur um ein kurzes Vergnügen gehandelt haben.
video

NVIDIA & Silber: Der langfristige Signalgeber schlechthin!

In dieser Ausgabe von HSBC Daily Trading TV nimmt Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse, Silber und die NVIDIA-Aktie unter die charttechnische Lupe.

Goldpreis: Jetzt winkt die 2.000-Dollar-Marke

In der vergangenen Woche entwickelten sich die Aktienmärkte uneinheitlich: Der DAX konnte 0,5 Prozent an Wert zulegen, Dagegen lag der S&P 500 mit 0,3 Prozent im Minus. Gold ist auf Wochensicht weiter angestiegen (+0,9 Prozent). Findet die Preisrallye nun eine Fortsetzung?

Beflügelt die Fed auch den Rohölpreis

Die Ölpreise, sowohl der US-Sorte WTI als auch der Nordseesorte Brent, haben in den vergangenen Wochen einen deutlichen Anstieg erfahren. Geht der Preisanstieg genauso weiter?

Dürfen die Goldpreis-Bullen weiterträumen?

Der Goldpreis erlebte zuletzt einen Höhenflug. Die Notierungen für das gelbe Edelmetall hatten die Marke von 1.400 US-Dollar pro Feinunze geknackt und bewegen sich derzeit im Bereich eines Sechsjahreshochs. Geht die Rallye weiter?
video

Gold und Goldminen im Chart-Check: Dynamischer Ausbruch

In dieser Ausgabe von HSBC Daily Trading TV analysiert Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse, Gold und Goldminen im Chart-Check.
video

Goldpreis steigt und steigt: Das steckt dahinter

Nach einer jahrelangen Seitwärtsbewegung hat die Feinunze Gold den höchsten Stand seit rund 6 Jahren erklommen und notiert über 1.400 US-Dollar. Über die Gründe spricht Norbert Paul, Leiter Sales bei der Börse Stuttgart im Interview und verrät zudem, mit welchen Produkten Anleger partizipieren können.
video

Thema der Woche: Ölpreis steigt – und kein Ende in Sicht?

Der Goldpreis notiert auf dem höchsten Stand seit 2013, den Ölpreis treibt der Iran-Konflikt immer weiter nach oben. Wie reagieren die Derivate-Anleger auf die Entwicklung? Welche Themen ernten sonst noch Aufmerksamkeit?
video

Öl im Fokus – kommt die Preis-Explosion?

Kommt es zu einem kriegerischen Konflikt zwischen den USA und dem Iran, könnte der Ölpreis deutlich nach oben schnellen. "Das hätte hohe Auswirkungen auf den Ölpreis. Im Juli schauen wir auf die Entscheidungen der OPEC zur Stabilisierung", sagt der IG-Marktanalyst David Iusow. Im Trading Talk analysiert er den Ölpreis detailliert und erklärt, wo Anleger Chancen ergreifen könnten.

Gold dank US-Notenbank Fed immer attraktiver

Erneut konnten die Aktienindizes im Vergleich zur Vorwoche hinzugewinnen, und zwar deutlich: Der DAX legte 2,0 Prozent an Wert zu. Rohöl ist sehr stark angestiegen (+9,4 Prozent), Gold ebenso (+4,2 Prozent). Angesichts der Marktunsicherheiten und der Aussicht auf eine Leitzinssenkung der Fed wird der Sichere Hafen immer beliebter.
RSS
Facebook
Twitter
Follow
YouTube
LinkedIn
Instagram